Ein kubischer Kokon entwickelt sich als Sinnbild und unübersehbarer „Leuchtturm“ der Exzellenz. Er ordnet seine Struktur aufstrebend nach einem modularen Prinzip, woraus sich die Typologie einer wabenartigen inneren und äußeren Struktur ableitet. Der den kraftvollen Neubau umgebende kultivierte Naturraum bildet den Prospekt für den Bühnenaufbau – den vielschichtigen Turm als Abbild des Denkens über „Weltbeziehungen“.
Ort
Erfurt
Planungsbeginn
2017
Fertigstellung
2017
Auftraggeber
Freistaat Thüringen
Projektübersicht