Im Rahmen der Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen am Zentralklinikum Suhl wurden in der Erdgeschossebene des neuen Bettenhauses die Räume der Stillen Begegnung innerhalb eines separaten aus Lehm gefertigten Baukörpers realisiert. Dieser Baukörper wird durch seine eigenständig- skulpturale Formen- und Materialsprache schützende Hülle für Besinnung, Andacht und Begegnung. Seine besondere Grundrissform erinnert abstrahiert an einen menschlichen Kopf. Aus dieser äußeren Form entwickelt sich eine Spirale, die als Labyrinth den Weg des Lebens symbolisiert. Diese Form ist somit zugleich Weg von außen, über den Raum der Begegnung zum Nukleus, dem Ort der Besinnung, Kontemplation und Symbol der eigenen Mitte, dem Raum der Stille. Durch drei raumhoch verglaste Wandöffnungen wird der äußere Spiralring, der den Raum der Begegnung umgibt, natürlich belichtet.
Ort
Suhl
Planungsbeginn
2004
Fertigstellung
2005
Bauherr
Privat
Baukosten
250.000 EUR

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w0180792/worschecharchitects.com/wp-content/themes/worschecharchitects.3.4.0/partials/standard.slides.inc.php on line 149
Projekte