Das Thema Parterregarten bildet für die Grundrissfigur das Leitmotiv - als Reminiszenz an die ehemalige barocke Gartenanlage. Mit einem zweigeschossigen gestreckten Baukörper, gegliedert in vier Kuben und drei Zwischenräume, erfährt das Ensemble von Schloss Tinz eine nach Westen hin geschlossene Form. Der Neubau öffnet sich zum Hochschulcampus. Äußere und innere Erschließung, funktionale Auslegung und Anordnung der Räume sowie visuelle und räumliche Aufenthaltsqualitäten vereinen sich in diesem Hochschulbau zu klassisch moderner Typologie von Fortschritt und Transparenz.
Ort
Gera
Fertigstellung
2020

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w0180792/worschecharchitects.com/wp-content/themes/worschecharchitects.3.4.5/partials/standard.slides.inc.php on line 149
Projekte