Das Land Thüringen konzentrierte mit diesem Neubau Einrichtungen der Lebensmittelüberwachung, des gesundheitlichen Verbraucherschutzes, der Medizinal- und Veterinäruntersuchungen an einem Standort, um personelle, technische und logistische Synergieeffekte zu erzielen. Der bandartige Baukörper in Form eines Mäanders besteht aus einem öffentlichen Verwaltungs- und Büro-„Finger“ sowie dem sicherheitstechnisch separierten „Laborring“, gruppiert um einen abgesenkten Lieferhof. Mit Rücksicht auf das umgebende Wohngebiet ist die sichtbare Gebäudehöhe auf drei Geschosse reduziert. Während das Hofgeschoss Zentralfunktionen wie Probenannahme, -versand, Lager, Zentralsterilisation, Nährmittelherstellung, Archive, Umkleideräume und Technikzentralen aufnimmt, sind in drei Obergeschossen nahezu gleichartig strukturierte Laborflächen mit zugeordneten Büro- und Sozialbereichen untergebracht, wobei sich die Ringform als Vorteil in Bezug auf Wegelängen und Flexibilität der Nutzungen erweist. Die Tragstruktur besteht aus einer zweiachsigen Stahlbetonkonstruktion mit punkt- und liniengestützten Flachdecken. Die Laborbereiche werden jeweils durch begehbare haustechnische Erschließungsschächte flankiert. Auf dieser Grundlage sind optimale Bedingungen für die umfangreichen haustechnischen Installationen und einen flexiblen Ausbau gegeben. Die Gebäudehülle besteht aus einer Metall- Glasfassade mit einem Wechselspiel transparenter und opaker Flächen. Durch den Einsatz verschiedenfarbig emaillierter Gläser und außenliegender Leichtmetall-Raffstores erhält der Baukörper einen technischen Charakter. Spiegelungseffekte und Durchblicke lösen ihn optisch auf. Wiederkehrende Ausblicke an markanten Punkten erleichtern die Orientierung im Inneren. Raumhohe Verglasungen gewährleisten die weitgehend natürliche Belichtung auch der tiefen Laborbereiche. Im oberen Teil der Verglasungen dienen motorisch betriebene Zwischenscheibenlamellen, die wahlweise als Sonnenschutz dienen oder Tageslicht in die Tiefe des Raumes lenken.
Ort
Bad Langensalza
Planungsbeginn
2004
Fertigstellung
2008
Auftraggeber
Freistaat Thüringen
Baukosten
63.000.000 EUR

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w0180792/worschecharchitects.com/wp-content/themes/worschecharchitects.3.3.3/partials/standard.slides.inc.php on line 147
Projektübersicht